12.4.06

Vergütung von Aufsichtsräten - Alles oder Nichts bei Coca-Cola

Das Handelsblatt berichtet, dass der US-amerikanische Coca-Cola-Konzern die Bezahlung seiner Aufsichtsräte künftig komplett an den Unternehmenserfolg koppelt.

"... alle 14 Coca-Cola-Aufseher werden künftig nur noch dann Geld für diese Arbeit bekommen, wenn der Konzern über drei Jahre hinweg seine Ziele beim Gewinn je Aktie erreicht – andernfalls gehen die Kontrolleure komplett leer aus.
Mit diesem neuen Modell wagt Coca-Cola eine der bislang radikalsten Änderungen bei der Vergütung von Aufsichtsräten. Die Entscheidung treibt in den USA die Debatte darüber, wie Firmenaufseher bezahlt werden sollen, weiter an – auch deutsche Unternehmen diskutieren dies seit mehreren Jahren. ..."

Quelle: www.handelsblatt.com

1 Comments:

Blogger Ingmar Greil said...

Das wäre in Europa wohl nicht zulässig: immerhin hängt die Vergütung dabei von etwas ab, worauf der Aufsichtsrat keinen direkten Einfluss hat. Das operative Tagesgeschäft obliegt nicht umsonst dem Vorstand (ja, ich weiß dass amerikanische Boards das nicht so streng trennen.)

12/4/06  

Kommentar veröffentlichen

<< Home