30.3.08

Bachelor zum Unternehmensjuristen - Staatsprüfung in zwei Portionen?

"... "Es ist kein starker Eingriff in das Jurastudium", sagt Carsten Schäfer, der Dekan der juristischen und volkswirtschaftlichen Fakultät der Universität Mannheim. Aus seiner Sicht erfordert sein Reformmodell für die Juristenausbildung "nur eine kleine Änderung" des Landesprüfungsrechts. Viele seiner Berufskollegen hingegen sehen darin den Anfang vom Ende des deutschen Einheitsjuristen. Die Universität Mannheim führt zum Wintersemester einen Studiengang "Unternehmensjurist" ein, der nach den Vorgaben des europäischen "Bologna-Prozesses" ein Jurastudium bis zum Bachelor- und Mastertitel ermöglicht.

Reformkonzepte nach den Bologna-Maßgaben gibt es für das Jurastudium zur Genüge, und Masterprogramme bietet inzwischen fast jede deutsche Fakultät an. Aber das Mannheimer Modell rührt an das erste Staatsexamen. 150 Erstsemesterstudenten - später können es bis zu 250 im Jahr sein - sollen sich in sechs Semestern das gesamte Zivilrecht und Grundlagen des Öffentlichen Rechts erschließen. Dazu kommt eine wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung, welche die angesehene betriebswirtschaftliche Fakultät in Mannheim übernimmt. ..."

Quelle: www.faz.net

Gefunden bei unfehlbar.net.

2 Comments:

Anonymous Georg said...

Zu beachten ist, dass der Bologna-Prozess und die sich anschließenden Erklärungen von Prag, Berlin und Bergen keine verbindlichen Verträge oder Absprachen, sondern lediglich Absichtserklärungen der beteiligten Staaten sind.

Das sollten die an diesem für die Wissenschaft und Menschen schändlichen Modell Beteiligten eigentlich wissen! Somit besteht kein Zwang oder Drang zu derart falschen, unreflektierten und modulhaften Handlungen.

30/3/08  
Anonymous Anonym said...

Die Frage die sich mir auch hier wieder stellt ist: Wer soll diese Wirtschaftsjuristen einstellen? Bei der großen Anzahl von Volljuristen, die sich auf jede Stelle bewerben, kann ich mir nicht vorstellen, dass der potentielle Arbeitgeber sich jemanden aussucht, der nur einen Bachelor oder Master hat.

Simone

31/3/08  

Kommentar veröffentlichen

<< Home